Sportlicher Jahresrückblick 2019

30. Dezember 2019

Was lief sportlich beim PSC

Pool

Richtig durchgestartet ist unsere Pool-Mannschaft in ihrer ersten Saison. Vier Siegen stehen nur eine Niederlage und ein Unentschieden gegenüber. Lohn: Tabellenplatz zwei!
Vier Spieltage vor Saisonende ist der Sprung auf Platz eins in Reichweite.
Weiter so!

Mannschaftskapitän Geronimo hat auch als Einzelspieler zwei große Erfolge vorzuweisen, wurde er jüngst doch Norddeutscher Jugendmeister mU21 im 9-Ball und kurz darauf Bezirksmeister im 8-Ball.

Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass er als auch seine Mannschaftskameraden Christopher und Jean-Marc erst seit jeweils ca. einem Jahr auf Vereinsebene im Billardsport aktiv sind! Großen Anteil an dieser Erfolgsgeschichte haben neben Ehrgeiz und Trainingseifer ganz sicher die alten Hasen Martin, Volker und Sönke, die sich der jungen Spieler angenommen und ihnen das Rüstzeug und KnowHow vermittelt haben!

Snooker

Damit sowohl in der Verbands- als auch der Oberliga die gleiche Anzahl Mannschaften starten, hat sich unsere Snookermannschaft zu Beginn der Saison freiwillig in die (höhere) Oberliga versetzen lassen und tat sich dort erwartungsgemäß schwer: letzter Tabellenplatz.
Aber noch ist nicht einmal die Hinrunde beendet, also noch viel Luft für Optimismus, zumal viele Matches doch recht eng waren.
Dranbleiben!

 

NDM Damen

Im Februar fand bei uns die Norddeutsche Meisterschaft der Snooker-Damen statt, wo Mic sich den zweiten Platz erspielte, der sie schließlich wieder zur Teilnahme an der DM im November berechtigte. Dort musste sie sich jedoch ihren Gegnerinnen geschlagen geben: Platz zwölf.

 

SixReds 2019

Unser Traditionsturnier am Jahresende blieb dank des Modus "Jeder gegen Jeden" (innerhalb der vier Gruppen) für jeden der diesmal 23 Teilnehmer lange spannend. In der Endrunde der acht Gruppenersten und -zweiten spielten sich Mic und Geronimo für den PSC bis ins "kleine Finale". Dort blieb für Geronimo nur der undankbare vierte Platz, mit dem sich letztes Jahr noch Mic begnügen musste.

Das "große Finale" wurde zu einer Familienangelegenheit unserer Gäste aus Bergedorf. In der Begegnung von Onkel Asif und Neffe Ismael vergab Asif in Frame zwei die (vermeintlich leichte) letzte Schwarze als Matchball, wiederholte dieses Versäumnis im folgenden Decider jedoch nicht, und konnte sich schließlich über 115€ Preisgeld freuen.

Zurück